Allgemeine Downloads

-> werden zur Zeit noch geprüft und nachgetragen.
-> technisch bedingt.

 

Screeningtest DEMENZ UND TRISOMIE 21 / Geistige Behinderung
—————————-
Viele Menschen machen sich ungern Gedanken darüber, wie gut – oder eben nicht – die Hirnleistung im hohen Lebensalter ist, geschweige denn, wenn es um die geistigen Kapazitäten der eigenen geistig beeinträchtigten Kinder oder Geschwister geht.

Leider ist es so, daß Menschen mit Trisomie 21 ein deutlich höheres Risiko haben bereits recht früh (ab dem 40.-50.Lebensjahr) an Demenz zu erkranken.

Alle gängigen Screeningtests basieren immer noch auf Verfahren, die davon ausgehen, daß man zumindest irgendwann mal gut Lesen, Schreiben, Rechnen, die Uhr lesen oder sich Dinge im Kurzzeitgedächtnis merken konnte. Da das für geistig behinderte Menschen nun mal so nicht anzuwenden ist, habe ich, Dr. G. Reinecke (Tochter mit Down-Syndrom) in Anlehnung an einen Fragebogen der Greater Kansas-City-Trisomie-Vereinigung, diesen Screening-Bogen erstellt. Sinnvollerweise sollte er ab dem Erwachsenenalter einmal angewendet werden und dann wieder, wenn ein Wechsel der Lebensumstände oder der Verdacht auf ein Nachlassen der geistigen Fähigkeiten besteht.

Im Verhältnis der Punktwerte von Tests aus verschiedenen Jahren/Monaten kann man dann zumindest Verdachtsmomente objektivieren und auch vor Ämtern und Krankenkassen nachweisen.

-> Demenz_Fragebogen-geistige-Behinderung