Wir verstehen uns nicht nur als Ansprechpartner für betroffene Eltern, sondern auch als Informationsstelle zum Thema Down-Syndrom für jeden interessierten Bürger.

Ein Forum hierfür bietet uns unsere Homepage, die von uns organisierten Fachvorträge sowie besondere öffentlich angekündigte Veranstaltungen wie beispielsweise das Sommerfest, oder der Informationsstand auf der Rheinland-Pfalz Ausstellung. Unser Ziel ist es dabei, die soziale Integration, Erziehung und Bildung von unseren Kindern mit Down-Syndrom zu fördern und deren Akzeptanz in der Gesellschaft zu erreichen: „Unsere Kinder gehören dazu!“.

Als Eltern eines Kindes mit Down-Syndrom sind wir immer wieder auf die Unterstützung von „Professionellen“, wie Ärzten, Therapeuten, Erziehern und Pädagogen angewiesen. Bei unseren Veranstaltungen geben wir diesen Personen die Möglichkeit, über neue Erkenntnisse zu referieren oder sich selbst durch Erfahrungsaustausch auf den neuesten Stand zu bringen. Hierbei sollen die leider auch bei Fachleuten noch verbreiteten Stereotypen aus der Welt geschaffen werden.

Träger des öffentlichen Erziehungsauftrages auf allen Ebenen entscheiden mit über die Zukunft unserer Kinder. Hier wollen wir Einfluss nehmen, damit unseren Kindern vom Kindergarten bis in das Erwachsenenalter hinein ein Weg in und nicht außerhalb der Gesellschaft ermöglicht wird.

Gemeinsam zum Ziel

Zur Verfolgung und Umsetzung unserer Ziele arbeiten wir zusammen mit

• dem Verein Gemeinsam leben – Gemeinsam lernen e.V. Mainz
• der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Selbsthilfe Behinderter Rheinland-Pfalz e.V.
• dem Elternkreis Autismus Rheinhessen